„CRANIO-MANUFAKTUR“ Ihre Praxis für Naturheilkunde

Schön, dass Sie sich für meine Naturheilpraxis interessieren! Ich freue mich auf Sie!

Gesundheit steht an erster Stelle – das heisst während der COVID-Pandemie: Sie sind in der Praxis herzlich willkommen, wenn Sie zu den „drei G“ gehören:

  • Genesen entsprechend den Bestimmungen
  • Getestet mit einem anerkannten AG-Test oder PCR-Test, tagesgleich mit Ihrem Praxisbesuch
  • Geimpft, d.h 14 Tage nach Ihrer zweiten Impfung (mit Ausnahme der Impfstoffe, die nur einmal beimpft werden…. da natürlich 14 Tage nach Ihrer Impfung)

Für einen Terminwunsch hinterlassen Sie mir bitte einfach eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter der Praxis – ich melde mich bei Ihnen!

  • 07031-4968158
  • 0172-7791211 (Mobilnummer)

Sie finden mich im EG – bitte achten Sie auf das Schild „Behandlung bzw. keine Behandlung“ bevor Sie eintreten!

Informationen über mein Therapieangebot finden Sie auf der Seite im entsprechenden Menü.

Zu den für Sie anfallenden Kosten:

Heilpraktiker stellen Ihre Leistungen entweder nach Gebührenordnung für Heilpraktiker (einsehbar in meiner Praxis) oder in Form von zwischen Patient und Therapeut vereinbarten Stundensätzen bzw. Preisen für bestimmte Leistungen in Rechnung. In meiner Praxis orientiere ich mich an der Obergrenze der jeweiligen Sätze der Gebührenordnung für Heilpraktiker, habe aber für bestimmte Leistungen einen festen Honorarsatz, der darüber hinausgeht. Sie schliessen mit mir eine entsprechende Behandlungsvereinbarung.

  • Allgemeiner Stundensatz für Diagnose, Therapie, Beratung: Euro 85/h.
  • Craniosacrale Therapie (Osteopathie) und Myofasziale Schmerztherapie pro Sitzung (ca. 1 h) Euro 85.-
  • Hypnotherapie (Hypnose). Erstgespräch nach allgemeinem Stundensatz, Hypnosesitzung Euro 90.-
  • Pneumatische Pulsationstherapie (PPT), Bindegewebsarbeit zum allgemeinen Stundensatz
  • Laserakupunktur / Akupunktur pro Sitzung Euro 40 (ca. 40 Min)

Eine Behandlung durch den Heilpraktiker gehört nicht zu den Leistungen, auf die Sie als Versicherter einer Ersatzkasse Anspruch haben. Grundsätzlich müssen Sie also die Kosten selbst tragen. Für Privatversicherte / Beamte / Zusatzversicherte gilt: Gegebenenfalls wird Ihnen ein Teil der Kosten erstattet – erkundigen Sie sich im Bedarfsfall bitte vorher bei der zuständigen Versicherung / Leistungsstelle.

Ein paar Eindrücke aus der Praxis: